Degus-Online

Die Seite für alle Degufreunde

Degus im Alter

Ältere Degus sind oft besonders liebenswert. Sie haben ihre Eigenheiten und sind manchmal ein wenig schrullig. Zwei sehr tolle Artikel bzw. Berichte zu älteren Degus sind im Deguforum bzw. bei der Deguhilfe Süd e.V. zu finden und wirklich lesenswert:

⇒Degusenioren - Das Beste kommt zum Schluss
⇒Die liebenswerten Eigenheiten unserer Degusenioren

Lebenserwartung
Als durchschnittliche Lebenserwartung werden bei Degus 4-6 Jahre angegeben. Durch den Erfahrungsaustausch im Forum wissen wir, dass es Degus gibt, die erheblich älter werden. Von Degus mit etwa 7 Jahren liest man häufiger, das im Forum genannte Höchstalter liegt jedoch bei stolzen 12,5 Jahren!

Alterserscheinungen
Manche Degus sind bis ins hohe Alter topfit. Ab ca. 5 Jahren können jedoch langsam erste Alterserscheinungen auftreten. Die Degus werden etwas gemütlicher, manche eigenwilliger. Im Vergleich zu Jungtieren fällt oft etwas struppigeres Fell auf. Auch "graue Haare" können auftreten und recht häufig scheint die Schwanzspitze kahler zu werden. Eine gewisse Gewichtsabnahme kann im Alter vollkommen normal sein, sollte aber unbedingt im Auge behalten werden (siehe auch ⇒ Zahnprobleme). Alte Degus wirken meist knochiger, bekommen manchmal einen leichten Buckel. Sitzen die Tiere, verlagert sich das Gewicht manchmal weiter nach hinten (Fersensitz). Außerdem konnten viele Halter "Altersflecken" an den Ohren der Degus erkennen. Dazu verweise ich gerne nochmal auf den oben verlinkten Artikel zu den Degusenioren, denn dort sieht man auch einige Aufnahmen von entsprechenden Ohren im Laufe des Degulebens.

Snooze (Foto links) war zum Zeitpunkt der Aufnahme ca. 7 1/2 Jahre alt. Seinen Namen bekam er wegen der Schläfrigkeit, die er ein halbes Jahr zuvor beim Einzug bei uns an den Tag legte - hier entwickelte er sich dann trotz des hohen Alters zu einem richtigen Energiebündel. Er wirkte etwas steif und ungeschickt, ist sehr schlank und das Fell wirkt "unruhig". So grau wie er werden Degus äußerst selten, typischer sind einzelne graue Haare (oft über der Nase) und graue Vibrissen.

All diese Altersanzeichen müssen den Degu nicht einschränken. Unser Flapsi war damals trotz Linsentrübung, einer leichten Einschränkung durch seinen Stummelschwanz, einem sehr knochigem Körperbau und des Alters von knappen 7 Jahren der Chef im Käfig - und das gegen immerhin vier weitere, jüngere Degumännchen.

Vielleicht fällt euch auf, dass ältere Degus nicht mehr so gerne und gut klettern. Richtet ihnen daher die unteren Ebenen des Käfigs besonders schön ein, bringt evtl. das Futter und Wasser leichter zugänglich an und bietet dort Buddel- und Knabbermöglichkeiten. Die Gefahr eines Absturzes muss minimiert werden, Übergänge zu höheren können durch z.B. Weidenbrücken leichter zugänglich gemacht werden.

Abschied
Gerade wenn ein Tier einen Menschen lange Zeit begleitet hat, kann der Abschied sehr schwer fallen. Daher wünscht sich wohl auch jeder Halter, dass sein Tier friedlich zuhause einschläft. Wenn jedoch der Gesundheitszustand eines Degus zum Tierarzt führt, kann eine schwere Entscheidung auf euch lasten. Denkt dabei bitte daran, wie es eurem Degu geht und tut das für ihn, was ihn von Schmerzen und einem vielleicht langem Leidensweg fern hält.

Kindern fällt ein Abschied häufig noch schwerer, habt als Elternteil bitte ein offenes Ohr und Verständnis dafür.

E-Mail
Infos